Aktuelle Zeit: 21. Feb 2018 03:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Hallo, liebe Community

Am Anfang, als ich überlegte ob ich ein neues Fan-Fiction Forum eröffnen sollte, stand bei mir der Gedanke, dass es bereits eine Menge Fan-Fiction Archive gibt. Diese sind oft sehr groß und unübersichtlich, sprich unpersönlich. In den diversen FF-Foren hingegen legen sich die Betreiber oft auf bestimmtes Genre, wie Sci-Fi oder Mystery fest, oder gar auf ein bestimmtes Franchise innerhalb eines Genres - oft STAR TREK, SUPERMAN, BABYLON 5 oder diverse Andere.

Bei FAN-FICTION TOTAL soll es solche Einschränkungen nicht geben. Dort ist der Name Programm. Bei FFT geht so gut wie Alles, egal ob ihr nun STAR TREK, HARRY POTTER, SUPERMAN oder Grisu den kleinen Drachen bevorzugt. Das gilt auch für die Genres - egal ob ihr SCIFI, FANTASY, WESTERN, KRIMIS, HORROR, oder was immer mir bisher noch gar nicht in den Sinn kam und so abgedreht ist, dass man dafür sieben-dimensional denken muss um es zu verstehen, schreibt - hier ist der Platz für euch, die Geschichte vorzustellen.

Liebe Grüße
ulimann644





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 297

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Michael Moorcock: Das Buch Corum
BeitragVerfasst: 27. Okt 2013 21:48 
Offline
Supreme General
Supreme General
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 720
Wohnort: Hagen
Geschlecht: männlich
Bild

Allgemeines

Mit der Chronik um Prinz Corum Michael Moorcock einen der faszinierendsten Helden der Fantasy. Der sechsteilige Zyklus liegt hier in einem Band vor. In ihm mischt sich keltische Mystik mit Moorcocks ungewöhnlichem Konzept des Ewigen Helden. Corum ist wie Elric und Falkenmond eine weitere Inkarnation des legendären Kämpfers zwischen Ordnung und Chaos....


Kritik

Corum hat mir einiges an Kraft geraubt.
Ich kann gar nicht sagen, was ich erwartet hatte. Schon öfter hatte ich die Einleitung angelesen und für gut befunden. "In jenen Tagen gab es Lichtermeere und Himmelsstädte und fliegendes Getier aus Bronze. Da gab es Herden von brüllenden roten Rindern, welche an Größe selbst Burgen übertrafen. Und in den trüben Flüssen hausten kreischende grüne Geschöpfe. [...]"

Nach dieser ersten Beschreibung der Welt konzentriert sich jedoch alles auf Prinz Corum. Mein erster Gedanke? Was für ein Weichei !!

Zum Glück entwickelt er sich sehr stark weiter und mit dem Beginn seiner Reise, legt er mächtig an Charakter zu. Corum findet und verliert Gefährten, kämpft und liebt, begegnet den ungewöhnlichsten Geschöpfen und gewinnt immer.

Irgendwann wird es leider etwas zu viel. Obwohl das Buch viel Abwechslung bietet, hatte ich bald genug von Sagengestalten, Göttern, Chaos und Ordnung. Die Menschen und anderen Arten dienen nur als Werkzeuge, sind kleine Lichter, halten sich selbst jedoch für die Größten.

Ich hatte diesmal Probleme mit dem Schreibstil. Da kamen mir Gefühle einfach zu kurz. Die Sichtweise des Autors auf sein Werk wirkt distanziert, eher wie vorgelesen... statt mit Leib und Seele damit verbunden, wie bei seinen übrigen Werken. Rückblickend würde ich Pausen zwischen den einzelnen Bänden einlegen. Sie haben alle einen relativ guten Abschluß. Und doch "musste" ich da durch. Es ist schnell so eine Art Überfluß entstanden, weil doch jedes Buch gleich abgehandelt wird... nur mit neuen Geschöpfen, in neuen Ländern...

Obwohl das jetzt alles etwas negativ klingt, habe ich großen Respekt vor so viel Phantasie. Ich mochte das Flammenland, ich mochte die Geschichte, wie Corum zu seiner Götterhand und dem magischen Auge kommt, ich mochte den Riesen-Fischer, der durchs Meer watet und nach seiner Seele sucht, ich mochte die Pyramidenstadt, die sich einsam auf der Ebene des Chaos gegen die bösen Mächte hält, ich mochte den See der Stimmen und sein Ende usw. usw. Ich könnte noch viel mehr dieser kleinen Dinge aufzählen.

Kurzum bin ich mir diesmal bei der Bewertung nicht sicher. Wer Göttergeschichten mag und auf Vielfalt, Action und Schlachten steht, im Gegenzug aber auch Abstriche bei der Tiefe, beim Ausruhen und Genießen machen kann, der kann Corum bedenkenlos lesen. Mir schwirrte allerdings hinterher etwas der Kopf.

Vielleicht hatte ich aber nach den übrigen drei Knallern nur zu viel erwartet, und war enttäuscht, dass dieses immer noch sehr gute Buch, im Vergleich zu den übrigen etwas abfällt.

_________________
Meine Homepage: RED UNIVERSE || Star Trek - ICICLE || Star Trek - BREAKABLE || Mein FANFICTION WIKI || STExpanded WIKI || SPACE 2063 WIKI
:: - AMAT VICTORIA CURAM - ::

Bild

Bild


Nach oben
 Profil Besuche Website  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker